Waldgruppe "Waldmäuse "- Unser Tag
   
 
Unser Tag beginnt

Wir treffen uns auf dem Festplatz um dort den Tag bei einem Morgenkreis mit Liedern und Fingerspielen der Jahreszeit entsprechend zu begrüßen. Zum Schluss des Morgenkreises wünschen wir uns allen einen schönen Guten Morgen.



   
 


Los geht´s!


Anschließend werden die Kinder von der Erzieherin gezählt, indem zwei Kinder ein „Törchen“ bilden und die anderen Kinder durch dieses hindurch gehen. So kann die Erzieherin jedes einzeln Kind wahrnehmen. Auf dem Weg zu unserem „Hexenhäusle“ werden wir Zwergenreiche, Schnecken, Mistkäfer und viele andere Dinge entdecken. An unseren Haltepunkten können wir uns dann ausruhen, klettern, forschen oder Tiere beobachten. Da wir uns beim hoch laufen Zeit lassen dient der Weg als erstes Freispiel.

   
 


Ankunft Hexenhäusle

Wir erreichen das „Hexenhäusle“. Dort können die Kinder ihre Rucksäcke erstmal ausziehen. Während eine Erzieherin einen Tisch richtet, auf welchem wir Gemüse für das Frühstück schälen und schneiden können, wird die andere Erzieherin auf die anderen Kinder acht geben, welche sich dem Freien Spiel widmen. Nun können die Kinder ihr Spiel vom Weg weiterführen oder sich etwas neuem zuwenden.

 
 


Reigen


Wenn das Essen gerichtet ist, werden wir zum Reigen läuten. Die Kinder waschen sich die Hände bevor sie mit den Reigen beginnen. (Der Reigen bildet das eigentlich Kernstück des Morgens. Nach dem hoch laufen und dem freilaufenden Spiel folgt etwas ganz geformtes, von der Erzieherin Vorgegebenes. Sie greift durch Lieder, Verse und begleitende Gesten zusammen mit den Kindern, das jahreszeitliche Geschehen bzw. die chistlichen Ereignisse des Jahreslaufes in kindgemäße Form auf. Durch die organbildende Kraft der Nachahmung ist die Erzieherin zu einer besonderen Vorbildfunkion aufgerufen.)

 


Essen

Nach dem Reigen werden wir uns gemeinsam an die Tische setzen, damit wir dann zusammen unsere selbst zubereitete Mahlzeit essen können. Vor und nach dem Essen wird ein Gebet gesprochen.

 
 


2. Freispiel

Nach dem Essen gehen wir zusammen raus, um dort das zweite Freispiel ausleben zu können. Im freien Spiel haben die Kinder die Gelegenheit, in einem festgelegten Bereich ihren Bedürfnissen nachzugehen. Dies kann sowohl die untersuchende Entdeckungsreise, das Ausleben des Bewegungsdrangs oder das Aursruhen unter dem Blätterdach sein. Es werden Malangebote, Schnitz- und Schleifutensilien, und vieles mehr zur Verfügung gestellt. An kalten Tagen machen wir ein Feuer, an welchem wir uns zusätzlich wärmen können.

   

 


Aufräumen


Um das freie Spiel zu beenden und das Aufräumen zu beginnen, werden wir erneut die Glocke läuten.

 

 


Abschlusskreis


Ein Märchen, eine Geschichte, ein Fingerspiel oder ein Puppenspiel der Jahreszeit entsprechend, bilden den Abschluss des Waldtages. Hierzu werden wir nochmals in die Hütte gehen, um im Stuhlkreis der Erzieherin zu lauschen.

   
 


Wir gehen!

Nun ziehen alle Kinder ihre Rucksäcke an und werden nochmals gezählt. Dann geht es auf dem gleichen Wege runter, wie wir hochgelaufen sind. Auch jetzt wird geforscht, beobachtet, entdeckt, sowie gehüpft, gerannt oder balanciert. An unseren Haltepunkten können wir wieder ausruhen.

   
 


Unser Vormittag endet!


Wir treffen uns am Festplatz wieder auf die Eltern. Hier singen wir gemeinsam noch ein Abschlusslied, verabschieden die Kinder.

   
 


Spätdienst

Für die Kinder, die im Spätdienst bleiben, bieten wir ein warmes Mittagessen an.

   
 


Nachmittagsbetreuung

Unser Kindergarten bietet ebenso eine Nachmittagsbetreuung an, welche individuell zugebucht werden kann.


   
 

Mittagessen

Nun essen alle Kinder, welche nachmittags betreut werden zu Mittag.

   
 

Mittagspause

In dieser Zeit können die Kinder zur Ruhe kommen und einen Mittagsschlaf halten.


   
 

Freies Spiel

Nach der Mittagsruhe haben die Kinder die Möglichkeit zu spielen. Zwischendurch gibt es noch ein Nachtisch.
In dieser Zeit finden zudem Angebote der Erzieher statt.

 

   
 

Unser Kindergartentag endet

Nun werden alle Kinder abgeholt und können den Tag zu Hause ausklingen lassen.